Am Steigelfadbalm-Dossen

Die grosse Schweizerfahne 

S

Stolzes Schweizer Wahrzeichen am Rigimassiv

Jedes Jahr aufs Neue wird im Sommer die Schweizerfahne am Steigelfadbalm-Dossen aufgehängt. Sie thront grossflächig als Wahrzeichen über Vitznau und hebt damit hervor, dass es ein bodenständiges, aber fortschrittliches Dorf ist, das immer wieder Zeichen setzt.

Wichtige Fakten zur Schweizerfahne

Die ursprüngliche Grösse hat sich bis heute nahezu verdreifacht und erweckt immer wieder den Stolz der Einwohner Vitznaus.

Fünf Fakten über die Schweizerfahne in Vitznau:

  • Grösse: 31 x 31 m
  • Gewicht: 750 kg
  • Montagedauer: ein Tag (bei vorbereitetem Stahlseil-Gerüst)
  • Hängedauer: normalerweise Ende Juli bis Ende August bzw. Anfang September
  • Organisation und Montage: ein Team, bestehend aus 20 Freiwilligen

1986 – die erste Schweizerfahne am Steigelfadbalm-Dossen

Alles begann mit einer Idee der beiden Kletterer Röbi Küttel und Flavio Huber. Voller Glücksgefühle über den Erfolg der Erstbesteigung des Steigelfadbalm-Dossens und aufgrund der herrlichen Aussicht beschlossen sie, den Felsen besonders hervorzuheben.

Aus einem zwölf mal zwölf Meter grossen Tuch bastelte man kurzerhand eine Schweizerfahne, die schliesslich einen Tag vor dem 1. August 1986 am Steigelfadbalm-Dossen befestigt wurde. Das Vorhaben dauerte einen ganzen Tag, doch die Mühe hatte sich gelohnt. Die Freude über das Ergebnis war gross. Aufgrund fehlender Sponsoren wurde die Fahne jedoch in den darauffolgenden Jahren nicht wieder montiert. 

Erst sechs Jahre später erstrahlte sie erneut vom Felsvorsprung, dieses Mal mit einer Grösse von 16 mal 16 Metern. Doch wieder blieb es bei einer einmaligen Aktion. Erst seit dem Jahr 2000 kehrt die Fahne von August bis September immer wieder zu ihrem Platz zurück. 

2000 – die Rückkehr der Schweizerfahne

In Vitznau werden keine Kosten und Mühen gescheut, um die Fahne – trotz einiger Unterbrechungen immer wieder zu montieren. So wurde sie im Jahr 2000 vom Wind zerstört und 2001 versehentlich entsorgt. Im Jahr 2006 musste sie sich ihren Platz mit der brasilianischen Fahne teilen. Grund dafür war die WM in Deutschland, für die das Nationalteam von Brasilien Weggis als Trainingsort wählte. Um das Team zu begrüssen, wurde unmittelbar neben der Schweizer Flagge eine brasilianische aufgehängt.

Die Schweizerfahne heute

Im Jahr 2020 wurde die Fahne zum 20. Mal aufgehängt. Ein grosses Fest blieb dem Wahrzeichen wegen der Corona-Pandemie zwar verwehrt. Die Freude war trotzdem ungetrübt, denn für die Einheimischen ist sie ein Ausdruck für Kreativität und für den Mut, Herausforderungen anzunehmen. Sie motiviert zur Überdurchschnittlichkeit, zu Weitsicht, Toleranz und auch zur Freiheit.

Tradition & Handwerk in Vitznau erleben